Header
+++ Die Umzugsaufstellung zum 11. Nachtumzug ist online! +++
  • Der Nachtkrabb
Der Nachtkrabb ist die wohl bekannteste Einzel- und Symbolfigur der Narrenzunft.

Der Waldrapp bewohnte einst die Wälder und Felshänge rund um Murrhardt. Ähnlich einer Eule, ist er ein dämmerungsaktiver Vogel, deshalb hat er auch in alten Zeiten den Namen Nachtkrabb bekommen.
Mit seinem langen roten Schnabel, dem nackten roten Kopf und seinem schwarzen Gefieder kam er den Menschen oft unheimlich vor.
Erzählungen nach soll er die Kinder, die abends nicht ins Bett wollten, geschnappt und verschleppt haben. Man sagt, er habe sie mit in sein Nest nahe der Teufelsmauer genommen und man hat sie danach nie mehr gesehen. Omas und Opas bestätigen diese Ausage immer wieder gerne.

Die Henderwäldler entwickelten die Narrenfigur aus dieser alten schwäbischen Sagengestalt.
Eine Haube, besetzt mit schwarzen un einigen lilafarbenen, federförmigen gestalteten Filzblätzle, umschließt die Holzmaske mit ihrem langen Schnabel. Die Jacke ist mit schwarzen Blätzle besetzt, ebenso die unter den Armen angenähten flügelartigen Stoffbahnen. Die Hosenbeine sind mit roten Blätzle benäht.
Der Nachtkrabb ist während des Umzugs sehr aktiv und treibt dabei vor allem mit Kindern seine Späße. Er führt einen Federwisch mit.
Footer
Bes. Heute: 001 seit 11.11.07: 128970
powered by boman.de
zum LWK
zum BDK