Header
+++ Herzlich Willkommen bei der Narrenzunft Murrender Henderwäldler e.V. +++
  • Kommentar hinzufügen!
  • Von:
  • Email:
  • Email wiederholen:
  • Homepage:
  • Text:
  • Emailadresse und Homepage im Beitrag anzeigen
  • Sicherheitscode:
Smilies
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
Peitsche
  • Beginn der 5. Jahreszeit
  • 2018-01-17 @ 10:59

Henderwäldler läuten fünfte Jahreszeit ein


Häs aus dem Schrank geholt und abgestaubt – Zum ersten Mal findet Narrengericht statt


Kürzlich trafen sich in der Murrhardter Stadthalle über 80 gut gelaunte Hästräger, um gemeinsam beim Häsabstauben in die fünfte Jahreszeit zu starten. Nach einer stimmigen Begrüßung von Zunftmeister Matthias Schlichenmaier stellte der Zunftrat für Ausfahrten Thomas Zeeb den Narren die Veranstaltungen und Umzüge vor, die in diesem Jahr von den Henderwäldlern besucht werden.


Höhepunkt hierbei ist sicher die Fahrt nach Zürich, um mit der befreundeten Guggenmusik Ladykillers die Züri-Fasnet zu feiern. Nachdem Häsmeister Steffen Menzel die Prozedur erklärt hatte, ging es auch schon zum Häsabstauben. Dabei wird kontrolliert, ob das Häs der Häsordnung entspricht, dort ist festgelegt, wie ein Häs auszusehen hat und welche weiteren Kleidungsstücke dazu erlaubt sind oder nicht.


Beim Häsabstauben wurden Mitglieder für besondere Leistungen geehrt: Für 11 Jahre Mitgliedschaft wurden Stefan Langer und Andre Janßen mit der Zunftmedaille in Bronze ausgezeichnet.


Mit der Zunftmedaille in Silber für 22 Jahre Mitgliedschaft wurden Tobias Braun, Markus Spreu, Judith Herzog, Heike Streubel, Jürgen Kopp, Brunhilde Kopp und Renate Botsch ausgezeichnet.


Den Motivorden Hästräger erhielten Martin Kübler, Dieter Braun und Rüdiger Bunk für ihre langjährige Rolle als Einzelfigur.


Mit der Verdienstmedaille wurden Tobias Braun, Michael, Markus und Sigfried Jauss sowie Herbert Schwed ausgezeichnet. Den Damenorden erhielten Sandra Hell, Manuela Thanheiser, Regina Kessel, Claudia Gabriel und Sonja Hillenbrand.


Karl-Heinz Gackstatter wurde eine besondere Ehre zuteil, ihm wurde das Großkreuz des Landesverbands Württembergischer Karnevalsvereine (LWK) für über 20 Jahre aktive Arbeit in der Vorstandschaft verliehen. Zum ersten Mal fand beim Häsabstauben ein Narrengericht statt, bei dem unter dem Vorsitz vom Richter Narrenvater Helmut Weisheit Mitglieder für Verfehlungen während der vergangenen Fasnet geradestehen müssen.


Auch hierbei sollte der Spaß nicht zu kurz kommen, und so wurde nach kurzer Verhandlung das Urteil gefällt: Die Narrenzunft-Jugend muss vom Übeltäter im Sommer zu einem Eis eingeladen und der Narrenmutter ein Kaffee spendiert werden. Nach einem kurzweiligen Nachmittag gingen die frisch geprüften Hästräger auseinander.


 

Footer
Bes. Heute: 001 seit 11.11.07: 128756
powered by boman.de
zum LWK
zum BDK